Dienstag, 25. Oktober 2016

Experiment: Kuchen mit Fondant, statt aus Fimo ;)

Hallo, Ihr Lieben,

heute gibt es mal nicht nur kleine Fimo Kuchen, sondern einen richtigen Kuchen zum reinbeißen. ;)
letzte Woche hatte meine kleine Gastschwester Geburtstag und ist drei Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass habe ich mich daran getraut auch mal einen Kuchen mit Fondant zu machen. Bis jetzt hatte ich meiner Schwester nur mal ein bisschen geholfen, aber alleine habe ich das noch nie gemacht. Es war für mich also eher ein Experiment, ob das am Ende auch so wird, wie ich mir das vorgestellt habe.
Ich muss sagen, mit dem Endergebnis bin ich sehr zufrieden.


Geplant war eigentlich ein höherer Kuchen, aber der ist leider nicht so aufgegangen, wie ich mir das erhofft hatte. Aber das war mir dann auch nicht ganz so wichtig. Ich habe mich lieber auf die Verzierungen konzentriert, das lenkt vom flachen Kuchen ab. ;)



Da meine Gastschwester Schmetterlinge und Marienkäfer liebt, habe ich mir diesen Kuchen ausgedacht. Ein bisschen unpassend zur Jahreszeit, überall sieht man gerade die Halloween Rezepte und Dekotartikel und ich komme hier mit so einem Frühlingskuchen an. ;)
Aber ich glaube sowas gefällt einer dreijährigen dann doch besser als ein gruseliger Halloween Kuchen!



Ich dachte mir, dass es doch eigentlich nicht so den großen Unterschied macht, ob man jetzt mit Fimo oder mit Fondant etwas formt, aber die Materialien unterscheiden sich doch in einigen Punkten.
Zum Beispiel kann man mit Fimo zwei Teile sehr viel einfacher verbinden, als mit Fondant, da braucht man schon ein kleines bisschen Wasser, damit zum Beispiel die Punkte auf dem Marienkäfer halten, aber auch nicht zu viel!
Außerdem finde ich, dass es einfacher ist Fimo sehr dünn zu bekommen, als Fondat, Fondant reißt auch viel schneller. Also es ist doch ein bisschen anders. Aber wenn man Übung mit Fimo, oder generell irgendwelcher Knete hat, hilft einem das auch wenn man mit Fondant etwas machen möchte.




Falls Ihr genau sehen möchtet, wie ich den Kuchen gemacht habe, dann schaut mal bei meinem Video hier (*klick*) vorbei, da habe ich den ganzen Prozess etwas begleitet.
Ich wünsche Euch jetzt noch eine wunderschöne Woche,
bis bald,

Kommentare:

  1. Liebe Victoria,

    deine Torte sieht herzallerliebst aus. Da traut man sich gar nicht ihn anzuschneiden.
    Wundervolles Werk.

    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
  2. Der ist ja so süß geworden liebe Victoria, Sofia hat sich bestimmt riesig gefreut.
    Und es macht gar nichts, dass er nicht höher geworden ist, er schaut einfach perfekt aus.
    Und ich würde davon auch lieber ein Stück essen, als ein Stück von einem mit Fledermaus und Horrormaske verzierten Kuchen.
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geworden dein Kuchen. Ich würde mir glatt ein Stück erschnorren... ;)
    Und meinen Respekt vor der ganzen Arbeit. Übrigens sind heute deine Nadeln angekommen. Alle heile und sehr schön! Ich freue mich riesig. Dankesehr!! ♡
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen