Dienstag, 26. Juli 2016

Geschenk für Männer | DIY

Hallo Meine Lieben,

wer kennt das Problem nicht, man ist zu einem Geburtstag bei einem männlichen Freund eingeladen, oder vielleicht ist es auch der Freund, Mann oder Vater für den man ein Geschenk sucht und man hat absolut keine Ahnung was man ihnen schenken soll.

Ich habe heute ein DIY für Euch, dass ich einem Freund zum Geburtstag gebastelt habe.
Klar im Moment ist Pokémon Go total im Trend und obwohl ich selber nicht wirklich was damit anfangen kann und mich auch absolut nicht mit Pokémon auskenne, habe ich mich daran getraut und Pokémon Stecknadeln aus Fimo gebastelt. Für die Stecknadeln habe ich aus einem Bilderrahmen zusätzlich noch eine Pinnwand gemacht.

Los geht´s mit dem DIY!

Das braucht Du:

- einen Bilderrahmen in der gewünschten Größe
- ein Stück Stoff
- ein Stück Volumenvlies in der Größe des Bilderrahmens
- Schere
- Messer
- ein Brettchen
- Fimo in verschiedenen Farben
- Stecknadeln
- Fotos


Wenn Ihr keine Pokémon Stecknadel braucht, aber gerne sehen möchtet, wie ich die Pinnwand gemacht habe, dann scrollt ein bisschen runter. ;)

Ich habe mich entschieden Pikachu aus Fimo zu machen und Euch Schritt für Schritt mitzunehmen. Wenn es auf Anhieb nicht klappen sollte, macht Euch keinen Stress, Übung macht den Meister.

Nehmt als Erstes alle Farben die Ihr braucht und wascht euch die Hände. Ja...klingt ein bisschen blöd, ist aber ganz wichtig, bevor man anfängt mit Fimo zu arbeiten, damit man nicht überall Fusseln hängen hat, die sieht man bei so hellem Gelb natürlich besonders gut.
Als Hilfe könnt Ihr ein Bild von der Figur, die Ihr nachbasteln möchtet daneben legen.


Angefangen habe ich mit den Einzelteilen des Körpers, dazu habe ich zwei Arme, einen Kopf, den Bauch und die kleinen Füße geformt. Für die Finger oder Zehen könnt ihr eine Nadel zur Hilfe nehmen, das macht es sehr viel einfacher. Ich habe so lange an den Teilen geformt, bis mir die Form gefallen hat.
Wenn Ihr den Kopf hinten und den Körper oben etwas abschrägt, ist es einfacher, die beiden Teile zusammenzusetzen.


Wenn Ihr alle einzelnen Teile fertigt habt, könnt ihr sie zusammen setzen. Um die Übergänge zu verstecken, könnt Ihr wieder eine Nadel zur Hilfe nehmen und vorsichtig die Kanten glatt streichen.
Der grobe Körper ist dann geschafft.

Als nächstes habe ich den Schwanz gemacht, dazu habe ich ein Stück gelbes Fimo gleichmäßig platt gedrückt und ein kleineres Stück braunes Fimo an das gelbe Stück angelegt. Mit einer Nadel habe ich die Zacken, die im Übergang vom braunen in den gelben Teil vorhanden sind, erzeugt.
Mit einem Messer könnt Ihr jetzt die Form aus der Platte ausschneiden und anschließend an den Körper anbringen.


Am Besten lasst Ihr jetzt den Pikachu auf dem Rücken liegen, damit der Schwanz nicht abbricht.

Weiter geht es mit den Ohren und dem Gesicht.
Für die Ohren habe ich eine kleine gelbe Rolle geformt und eine schwarze Spitze, diese drückt ihr aneinander und rollt sie auf Eurer Unterlage ein bisschen hin und her, so dass sich die Teile gut verbinden, dabei nicht zu dolle drücken, sodass de Ohren nicht zu dünn werden.

Für die Augen zwei kleine schwarze Kugeln formen, diese platt drücken und noch kleinere weiße Kugeln als Pupillen darauf platzieren.
Jetzt zwei rote Kugeln für die Fangen formen und platt drücken. Alles im Gesicht an der richtigen Stelle anbringen.


Jetzt fehlt nur noch der Mund, hierfür eine sehr dünne Rolle aus schwarzem Fimo machen und diese in einer Wellenform im Gesicht platzieren...und...FERTIG!


Halt, Stop, fast fertig!

Wenn der Pikachu zu einer Stecknadel werden soll, dann muss er natürlich noch auf eine Stecknadel gesteckt werden. Ich knipse meistens mit einer Zange den Oberen Teil von den oben gezeigten Herz-Stecknadeln ab und verwende dann die leere Stecknadel für meine.

Nach dem Backen bei 110°C Umluft für ca. 20-25 Minuten (das kommt ein bisschen auf die Größe der Stecknadeln an) die Nadeln auskühlen lassen und (dieser Schritt ist optional) anschließend mit dem FIMO-Glanzlack bestreichen. Ich kann den original Fimo lack sehr empfehlen, da viele andere Lacke nach einiger Zeit oder bei Wärme anfangen zu kleben.


Jetzt ist der Pikachu wirklich fertig und es kann an die Pinnwand gehen.

Als erstes, die Scheibe aus dem Rahmen nehmen und das Stück Volumenvlies in der passenden Größe zurechtschneiden. Das ausgewählte Stück Stoff auch zurechtschneiden, es sollte an allen Seiten ca. 4 cm überstehen.
Dann legt Ihr den Stoff als unterstes mit der linken Seite nach oben, darauf legt Ihr den Volumenvlies und darauf dann die Scheibe. Am Rand der scheibe etwas doppelseitiges Klebeband anbringen, damit man die überstehenden Seiten des Stoffes um die Scheibe legen und befestigen kann. Bringt den Stoff ruhig ein wenig auf Spannung, das sieht am Ende besser aus.


Jetzt kann die Pinnwand in den Rahmen gelegt werden und das Hintere Brett vom Rahmen legt ihr wieder in den Rahmen ein, sodass nichts abgehen kann. Den Rahmen verschließen und FERTIG!

Jetzt können Bilder nach Lust und Laune angebracht werden.


Ich habe noch drei weitere Pokémon Stecknadeln aus Fimo gemacht.Vielleicht wisst ihr ja, welches Pokémon der Beschenkte am liebsten hat (ich habe mich da vom Bruder beraten lassen ;) ich habe nämlich wirklich keine Ahnung von Pokémon). 


Ich hoffe Euch hat mein DIY gefallen. Für mich war es mal eine ganz neue Erfahrung, nicht immer nur pastellige Herzchen und Törtchen Stecknadeln zu machen.

Macht es gut, bis bald,

1 Kommentar:

  1. Liebes Victörtchen,
    dein DIY ist ja supertoll. Hab zwar momentan keine Verwendung für Pokemons, aber finde es klasse, dass du dir die Mühe machst und uns alles so toll detailliert zeigst. Dankeschön.
    Liebe Grüße ��

    AntwortenLöschen