Sonntag, 24. Juli 2016

Mein Abiball ♥

Hallo Ihr Lieben an diesem schönen Sonntag.

Es ist inzwischen zwar schon wieder ein Weilchen her, aber ich wollte unbedingt noch ein paar Abiballfotos mit Euch teilen.

Vorm Abiball hieß es natürlich noch, das richtige Kleid zu finden und das war gar nicht so einfach. Ich bin mit meiner Mutter und meiner Schwester losgezogen und wir sind den ganzen Tag durch die Stadt gelaufen auf der Suche nach dem perfekten Kleid für mich...und wir haben es auch gefunden. Zumindest gefällt es mir. ;)
Die passenden Accessoires brauchte ich natürlich auch noch.


Aber das war alles nichts gegen die Probleme die richtige Frisur zu finden. Bis zum Tag vom Abiball wusste ich noch nicht, was ich mir eigentlich machen werde, fest stand nur, dass ich nicht zum Friseur gehen wollte. Am Ende haben mir meine Mutter und meine Schwester geholfen. Es war Teamwork. :)

Zwei meiner lieben Geschwister und ich in der Mitte.

Wir haben unseren Abiball in der Wolkenburg gefeiert, das ist wirklich eine sehr schöne Location. Die Bilder sind aus dem süßen Innenhof.


Gute Laune hatten wir auf jeden Fall. ;)

Und leckeres Essen gab es auch.

Auf diesem Bild seht Ihr mich mit meinem Freund im großen Saal, wo die Feier stattgefunden hat.


Und noch ein letztes Bild, von meinen Freundinnen und mir. Es war so eine schöne Zeit, ich bin gespannt wie es jetzt bei allen weitergeht.


Ich hoffe der kleine Einblick hat Euch gefallen. Es war ein sehr schöner Tag und wir haben bis morgens, bis es wieder hell wurde gefeiert.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und eine tolle nächste Woche.



Montag, 4. Juli 2016

Drei Urlaubsbücher | Review

Hallo meine Lieben,

die Sommerferien stehen vor der Tür, manche von Euch haben vielleicht schon frei. Und deswegen dachte ich, ich zeige Euch die Bücher, die ich in meinem Urlaub gelesen habe und gebe Euch eine kleine Review über diese.


Ich habe drei Bücher gelesen, die alle ganz unterschiedliche Themen behandeln.


Das erste Buch, dass ich gelesen habe ist "Männer und andere Katastrophen" von Kerstin Gier.
(Als mein Freund den Titel gesehen hat, meinte er: "also das ist mir suspekt" ;) ) 
Ich mochte bis jetzt alle Bücher, die ich von Kerstin Gier gelesen habe und auch dieses hat mich nicht enttäuscht.

Es geht um die 26-jährige Judith, die mit ihrem derzeitigen Leben unzufrieden ist, weder ihr Freund, ihr Studium noch ihre Arbeit bereiten ihr noch Freude. Auch bei ihren drei besten Freundinnen läuft es gerade nicht viel besser. Judith ist auf der Suche nach ihrem Traummann, es ist also durch und durch ein absolutes Frauen Buch.

Es ist wie viele von Kerstin Giers Büchern sehr witzig geschrieben. Ich habe beim lesen viel gelacht, worauf mich meine Schwester immer von der Seite schief angeguckt hat ;).
Ich kann das Buch allen Frauen, die eine Lektüre für zwischendurch suchen sehr empfehlen, es lässt sich gut lesen und ist super für den Urlaub geeignet.


Das zweite Buch, dass ich gelesen habe, ist der Roman "Blackbirds" von Chuck Wendig. 
Das Buch handelt von Miriam Black, die eine besondere Gabe hat. Wenn sie jemanden berührt, kann sie sehen, wann und wie diese Person sterben wird. Sie hat in der Vergangenheit versucht die Zukunft zu verändern, doch es ist ihr nie gelungen. Inzwischen hat sie den Versuch aufgegeben.
Als der Trucker Louis Miriam vor einem Überfall rettet, sieht sie, dass er in 30 Tagen brutal ermordet wird und sie daneben steht. Sie fragt sich, ob sie das nächste Opfer ist und beschließt noch einmal zu versuchen, die Zukunft zu verändern, für sie und für ihn.

Ich muss sagen am Anfang hat mir das Buch nicht gefallen, ich konnte mich nicht mit der Hauptfigur Miriam identifizieren und ich mochte ihre gesamte Art nicht. Ich habe das Buch dennoch weitergelesen und es hat mich ab der Mitte dann doch sehr gepackt und die Spannung hat bis zum Ende hin nicht mehr nachgelassen.
Es ist wirklich ein sehr Spannendes Buch, aber mann muss sich erstmal auf den Schreibstil von Chuck Wendig einlassen.


Das dritte Buch habe ich noch nicht ganz zu Ende gelesen, seitdem ich wieder zu Hause bin, habe ich mir nicht mehr richtig Zeit zum Lesen genommen. Es handelt sich um den Roman "Silver Linings" von Matthew Quick.

Die Hauptfigur Pat hat alles verloren, seine Frau, sein Haus und seine Erinnerung. Er kommt gerade aus der Psychiatrie und versucht den Anschluss an die Welt wiederzufinden. Er zieht wieder bei seinen Eltern ein und möchte Seine Frau zurückerobern, es stellt sich raus, dass das doch schwerer ist als gedacht. Da trifft er Tiffany, die noch verrückter ist als er, sie läuft ihm beim Joggen immer hinterher. Das nervt Pat erst einmal gewaltig doch dann bietet Tiffany Pat an zwischen ihm und seiner Frau zu Vermitteln, im Gegenzug muss Pat mit ihr den diesjährigen "Dance Away Depression"-Wettbewerb bestreiten.

Es ist ein sehr emotionaler Roman, der zum Denken anregt. Bis jetzt bin ich sehr begeistert von dem Buch, wenn mir jetzt das Ende noch gefällt, dann ist es rundum ein wirklich tolles Buch, dass ich nur weiterempfehlen kann.


So ich lese jetzt noch ein bisschen in "Silver Linings" weiter.  Ichhoffe, meine kleine Review hat Euch gefallen.
Ich wünsche Euch allen eine Wunderschöne Woche, mit hoffentlich viel Sonne.


     Macht es Gut, 

Dienstag, 28. Juni 2016

I ♥ Kreta

Hallo Ihr Lieben,

es ist unglaublich aber ich schreibe gerade tatsächlich wieder einen Post.
Es ist so lange her, dass mein letzter Post online ging,
aber ich wollt sehr gerne mit Euch meinen Urlaub nach Kreta teilen.

Vorher bringe ich Euch aber nochmal kurz auf den neusten Stand der Dinge:

In der letzten Zeit ist sehr viel bei mir passiert. Ich habe meine letzten Schultage gehabt, viel für die Abiturprüfungen gelernt, diese geschrieben und alles bestanden.
Jetzt ist alles geschafft und am Freitag gibt es die Zeugnisse.
Nächste Woche Dienstag feiern wir zusammen unseren Abiball, da werde ich Euch auch ein paar Bilder von zeigen. Und jetzt arbeite ich an meinen Zukunftsplänen.

In meiner freien Zeit bin ich mit meiner Schwester nach Kreta geflogen, dort haben wir eine Woche entspannt und das gute Wetter genossen.

Wir waren in dem kleinen Ort Gouves in der Nähe von Heraklion.
Es gibt dort viele süße Ecken zu entdecken.


Viel Zeit haben wir aber auch am Pool verbracht, ganz viel gelesen, uns zwischendurch abgekühlt und dann wieder die Sonne genossen.




Im Zentrum gab es ein paar süße Kaffees, Restaurants und Läden zum stöbern.


Wir haben uns auch ein paar Sachen auf Kreta angeschaut, wir waren zum Beispiel in einer Tropfsteinhöhle oder haben uns eine kleine Kapelle, die in einen Bergspalt eingebaut ist angeschaut.



Von den vielen Bergen auf Kreta aus hat man einen wunderschönen Ausblick. 



Wir sind ein bisschen durch ein paar schöne Stellen in den Bergen gelaufen und haben uns danach in diesem süßen, typisch griechischen Restaurant gestärkt.


Außerdem konnten wir jeden Abend einen wunderschönen Sonnenuntergang beobachten. 


♥♥♥


 Es war ein wunderschöner Urlaub, mit meiner kleinen Schwester. 


Ich hoffe Euch hat der kleine Einblick in unseren Urlaub gefallen.
Ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend.

Bis bald,

Sonntag, 1. November 2015

Halloween-Party

Hallo meine Lieben,

ich hoffe es geht Euch allen gut. Vielleicht habt ihr gestern auch ein bisschen Halloween gefeiert?
Ich habe mit Freunden gefeiert und dazu musste natürlich auch die passende Deko her.
Bei Instagram habe ich gestern schon einen Ausschnitt von unserer Halloween Deko gezeigt. Hier auf dem Blog wollte ich Euch gerne noch den Rest der Deko zeigen.

Die "Happy Halloween"-Girlande habe ich aus ganz normaler weißer Pappe und mit Hilfe vom Distress Ink in der Farbe "Walnut Stain" gemacht, damit es einen alten, dreckigen Look bekommt (das funktioniert auch mit ganz normalen braunen Stempelkissen).


Kürbisse durften natürlich auch nicht fehlen. Den tollen Kürbis hat mein Freund geschnitzt, ich finde er ist richtig gruselig geworden.


So sah unser Tisch insgesamt aus.
Die süße Gespenster-Girlande haben wir einfach aus Papierbällchen gemacht und ein Taschentuch darum gebunden. Nur noch Kulleraugen aufgeklebt und einen Mund gemalt, das war es. Das geht wirklich sehr einfach, sieht aber super aus, mein kleiner Bruder hat sofort mitgemacht und sich auch ein bisschen Deko gebastelt. ;)


Im Stadtanzeiger war am Samstag Morgen ein Bild von einer Blätterteighand um eine Tasse, das musste ich auch testen....

....ich muss sagen, das war gar nicht so einfach! Zwei Hände sind mir beim Backen abgefallen aber hier kann man gut erkennen, was ich versucht habe ;)

Geschmeckt haben sie auf jeden Fall. :P


Die Tollen Plätzchen, die auf dem Tisch verteilt sind hat meine Schwester ( ihr findet sie auf Instagram als @prinzessincupcake) gemacht. Sind die nicht der Wahnsinn?!


Wackelpudding mit Kakerlaken und Spinnen als Gruselfaktor habe ich auch gemacht.
Das sieht super aus, ist aber sehr einfach und schnell zu machen.


Und jetzt eins meiner Highlights!


Wenn das nicht mal echt aussieht. Ich muss sagen, obwohl ich wusste, woraus der Kot gemacht war, hatte ich ein wenig Angst ihn zu essen. ;)
Er besteht aus einer Oreo-Frischkäse Creme. Die schmecken ober lecker und machen richtig was her.


Die Papierfledermäuse und -Kürbisse habe ich mit meiner Cameo Silhouette ausgeschnitten und dann bemalt.


Es war ein wirklich schöner Abend mit Black storries, leckem Kürbisauflauf und meinen besten Freunden. 


Ich hoffe euch hat der Einblick gefallen. Wie habt ihr Euer Halloween verbracht, feiert Ihr es. Ich habe es dieses Jahr zum ersten Mal gefeiert und es war bestimmt nicht das letzte Mal.

Den tollen Kürbis muss ich Euch auch noch kurz zeigen, den haben mein Bruder und meine Schwester gemacht.


Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Sonntag.

Liebe Grüße


Sonntag, 16. August 2015

Miniatur Kaffeeklatsch ❤

Halli Hallo Ihr Lieben,

lange, lange ist es her, dass ich mich hier gemeldet habe.
Ich hoffe es geht Euch allen gut.

Meine letzten Sommerferien meines Lebens sind vorbei und sie waren wunderschön!
Jetzt bin ich in der 12 Klasse und der Schulalltag beginnt wieder.

Bevor ich am Mittwoch wieder meinen ersten Schultag hatte, war ich noch ein bisschen kreativ. :)
Vor allem Fimo-Stecknadeln habe ich wieder ganz viele gemacht.

Hier ein paar Eindrücke für Euch:




Die Kaffeeklatsch Sets machen mir im Moment besonders viel Spaß herzustellen und vor allem mir auszudenken in welchem Design ich sie gestalte! :)


So sieht es dann aus wenn ich gerade im Prozess bin. ;)




Die Doughnuts sind entstanden, weil ich meine Doughnut Kette wieder gefunden habe...


...solche Ketten habe ich ganz zu Beginn mit Fimo gemacht, vielleicht erinnert sich noch der Ein  oder Andere daran. ;) Ich trage sie jetzt wieder richtig gerne! 


Ein paar Kuchenstücke habe ich auch wieder gemacht. :)
 

Das ist eine meiner lieblings Stecknadeln.


Hier nochmal alle auf einmal:


So, das war es auch schon wieder.

Ich wünsche Euch allen eine tolle Woche,
hoffentlich lässt sich die Sonne gleich nochmal blicken.

Liebe Grüße